ELISE Felicitas Friederike Freiin von Hohenhausen

1812 –1899

Beschreibung:

deutsche Schriftstellerin, Biographin und Übersetzerin; Berliner Salonnière; nahm nach dem Tod ihres Mannes wieder ihren Mädchennamen an und zog nach Berlin; seitdem literarischer Salon; Tochter des Regierungsrats und Publizisten Leopold Freiherr von Hohenhausen und der Schriftstellerin und Salonnière Elise von Ochs; 1831-1862 Gemahlin des Oberregierungsrats und Mitbegründers der Kreuzzeitung Karl Ferdinand Rüdiger; keine Kinder;


Geburtsname: 
  • Freiin von Hohenhausen
Alternative Namen bzw. Schreibungen: 
  • Hohenhausen, Freiin von
  • Rüdiger;
  • Arthur von Loy;

Zitierhinweis

Hohenhausen, ELISE Felicitas Friederike Freiin von. In: Die Sprache der Monarchie, hg. v. Akademienvorhaben "Anpassungsstrategien der späten mitteleuropäischen Monarchie am preußischen Beispiel (1786-1918)", Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften, Berlin. Version 4 vom 05.08.2021. URL: https://actaborussica.bbaw.de/v4/P0010162

Download

Dieses Dokument als TEI-XML herunterladen

Kanonische URLDieser Link führt stets auf die aktuelle Version.

https://actaborussica.bbaw.de/P0010162

Archivierte Versionen
Normdatei