Thomas IMMANUEL Christian Hegel

1814 –1891

Beschreibung:

preußischer Jurist und Beamter; 1865–1891 Konsistorialpräsident der preußischen evangelischen Landeskirche in Berlin; Studium in Berlin, München und Heidelberg Philosophie, Rechts- und Staatswissenschaften; 1836 Auskultator im preußischen Staatsdienst; 1838 Referendar bei der Regierung in Arnsberg; 1842 Assessor bei der Regierung in Magdeburg; 1844 „Hilfsarbeiter“ im neuerrichteten Handelsamt in Berlin, ab 1848 Handelsministerium; 1848 Büro des Staatsministeriums; 1849 Regierungsrat und Leiter der Zentralstelle für Preß-Angelegenheiten; 1853 Geheimer Regierungsrat und Vortragender Rat; 1859 Geheimer Oberregierungsrat; 1858 Kurator des Staatsschatzes; 1865 Leitung des Konsistoriums der Provinz Brandenburg; Sohn des Philosophen Georg Wilhelm Friedrich Hegel; Mitarbeit an der Herausgabe der ersten Werkausgabe G. W. F. Hegels sowie an der ersten Biographie durch Karl Rosenkranz; Bruder des Historikers Karl Hegel


Zitierhinweis

Hegel, Thomas IMMANUEL Christian. In: Die Sprache der Monarchie, hg. v. Akademienvorhaben "Anpassungsstrategien der späten mitteleuropäischen Monarchie am preußischen Beispiel (1786-1918)", Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften, Berlin. Version 4 vom 05.08.2021. URL: https://actaborussica.bbaw.de/v4/P0010175

Download

Dieses Dokument als TEI-XML herunterladen

Kanonische URLDieser Link führt stets auf die aktuelle Version.

https://actaborussica.bbaw.de/P0010175

Archivierte Versionen
Normdatei