Ludwig Ferdinand Graf von Kielmannsegg

1798 –1873

Beschreibung:

deutscher Politiker, hannoverscher und preußischer Beamter und Gutsherr; 1831 Erbe der Herrschaften Cappenberg und Scheda; 1840 Gründung der Gräflich Kielmannseggschen Brauerei; 1839-1846 in hannoverschen Diensten; danach Mitglied des westfälischen Provinziallandtags und Mitglied des Vereinigten Landtags; 1848-1851 Statthalter in Lauenburg; seit 1856 Mitglied des Preußischen Herrenhauses; 1864-1868 Regierungspräsident in Ratzeburg; 1865 Wirklicher Geheimer Rat; seit 1827-1863 Gemahl von Therese Freiin vom und zum Stein; Tochter des Reichsfreiherrn und Staatsmannes Heinrich Friedrich Karl vom Stein; 3 Kinder; 28.2.1861 Tee bei Königin Augusta


Zitierhinweis

Kielmannsegg, Ludwig Ferdinand Graf von. In: Die Sprache der Monarchie, hg. v. Akademienvorhaben "Anpassungsstrategien der späten mitteleuropäischen Monarchie am preußischen Beispiel (1786-1918)", Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften, Berlin. Version 4 vom 05.08.2021. URL: https://actaborussica.bbaw.de/v4/P0010322

Download

Dieses Dokument als TEI-XML herunterladen

Kanonische URLDieser Link führt stets auf die aktuelle Version.

https://actaborussica.bbaw.de/P0010322

Archivierte Versionen
Normdatei