Alexander EDUARD Ernst von Dresler und Scharfenstein

1801 –1871

Beschreibung:

1818 Sekondeleutnant im 14. Infanterie-Regiment der Preußischen Armee; 1821–1823 Allgemeine Kriegsschule; 1824–1837 Adjutant des I. Bataillons in Königsberg, später in Stargard; 1834 Premierleutnant; 1842 Kapitän und Kompaniechef; 1849 Major im 3. Infanterie-Regiment in Pillau; 1850 Kommandeur des III. Bataillons im 20. Landwehr-Regiment in Königs Wusterhausen; 1854 Oberstleutnant; 1855–1857 Kommandeur des Füsilier-Bataillons im 24. Infanterie-Regiment in Neuruppin; 1857 Kommandant von Kolberg; 1857 à la suite des 24. Infanterie-Regiment; 1857 Kommandeur des 26. Infanterie-Regiments in Magdeburg; 1858 Oberst; 1861 Kommandant von Köln, Roter Adlerorden II. Klasse mit Eichenlaub; Generalmajor; 1864 als Kommandeur der 2. Infanterie-Brigade in Königsberg; 1864 Generalleutnant, Pension; Sohn von Georg von Dresler und Scharfenstein (1753–1831) und seiner Gemahlin Luise von Lucke (1776–1857) aus dem Hause Kursko; Onkel von Hermann von Dresler und Scharfenstein (1857–1942)


Zitierhinweis

Dresler und Scharfenstein, Alexander EDUARD Ernst von. In: Die Sprache der Monarchie, hg. v. Akademienvorhaben "Anpassungsstrategien der späten mitteleuropäischen Monarchie am preußischen Beispiel (1786-1918)", Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften, Berlin. Version 4 vom 05.08.2021. URL: https://actaborussica.bbaw.de/v4/P0010323

Download

Dieses Dokument als TEI-XML herunterladen

Kanonische URLDieser Link führt stets auf die aktuelle Version.

https://actaborussica.bbaw.de/P0010323

Archivierte Versionen