LUDWIG Friedrich Wilhelm August Freiherr von Edelsheim

1823 –1872

Beschreibung:

badischer Minister und Diplomat; Studium in Heidelberg und Berlin; kurhessische Dienste; 1855–1860 als Abgeordneter der Ritterschaft Mitglied der hessischen Ersten Kammer; 1861 badische Dienste; Ministerresident in Wien, 1863 dort außerordentlicher Gesandter; 1864 Gesandter in Dresden; 1863 in Gotha bei Herzog Friedrich von Augustenburg als politischer Ratgeber; 1864 Mission nach München und Dresden; 1865 Minister der auswärtigen Angelegenheiten und des großherzoglichen Hauses; 1866 Entlassung; 1867 Gemahl von Amalie von Gagern (1846–1924), ein Sohn, der Offizier Franz von Edelsheim (1868–1939), und eine Tochter


Zitierhinweis

Edelsheim, LUDWIG Friedrich Wilhelm August Freiherr von. In: Die Sprache der Monarchie, hg. v. Akademienvorhaben "Anpassungsstrategien der späten mitteleuropäischen Monarchie am preußischen Beispiel (1786-1918)", Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften, Berlin. Version 4 vom 05.08.2021. URL: https://actaborussica.bbaw.de/v4/P0010344

Download

Dieses Dokument als TEI-XML herunterladen

Kanonische URLDieser Link führt stets auf die aktuelle Version.

https://actaborussica.bbaw.de/P0010344

Archivierte Versionen
Normdatei