Theobald Louis Abraham Graf zu Dohna-Schlodien

1811 –1875

Beschreibung:

1827 Kadett; 1829 1. und 2. Schützenabteilung der Preußischen Armee; 1830 Portepeefähnrich; 1831 Sekondeleutnant; 1847 Premierleutnant, 6. Jäger-Abteilung; 1848 Hauptmann und Kompaniechef; 1856 Major im 30. Infanterie-Regiment; 1857 Kommandeur des 3. Jäger-Bataillons; 1859 Führung des Garde-Jäger-Bataillons, 1860 Kommandeur; 1861 Oberstleutnant, Kommandeur des 29. Infanterie-Regiments; 1862 Roter Adlerorden III. Klasse mit Schleife und Schwertern am Ringe; 1863 Inspekteur der Jäger und Schützen, Führung der Geschäfte des Chefs des Reitenden Feldjägerkorps; à la suite des Garde-Jäger-Bataillons; 1863 Oberst; 1866 Generalmajor; 1868 Kommandeur der 5. Infanterie-Brigade; Sohn von Fabian Graf zu Dohna (1777–1839) und dessen zweiter Gemahlin Amalie Gräfin von Reichenbach-Goschütz (1784–1849); Bruder von Emil (1805–1877) , Alfred (1809–1859) und Adalbert Graf zu Dohna-Schlodien (1816–1889); 1838 Gemahl von Ida von Gayette (1815–1893); mehrere Kinder


Zitierhinweis

Dohna-Schlodien, Theobald Louis Abraham Graf zu. In: Die Sprache der Monarchie, hg. v. Akademienvorhaben "Anpassungsstrategien der späten mitteleuropäischen Monarchie am preußischen Beispiel (1786-1918)", Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften, Berlin. Version 4 vom 05.08.2021. URL: https://actaborussica.bbaw.de/v4/P0010362

Download

Dieses Dokument als TEI-XML herunterladen

Kanonische URLDieser Link führt stets auf die aktuelle Version.

https://actaborussica.bbaw.de/P0010362

Archivierte Versionen
Normdatei