MORITZ CASIMIR (III.) Georg Ludwig Friedrich Karl, 2. Fürst zu Bentheim-Tecklenburg

1795 –1872

Beschreibung:

westfälischer Standesherr aus dem Hause Bentheim-Tecklenburg und seit 1837 zweiter Fürst der Herrschaft Rheda und der Herrschaft Limburg; 1837–1861 als Standesherr Mitglied im Provinziallandtag der Provinz Westfalen; 1847 mit Sitz auf der Herrenkurie Mitglied des Vereinigten Landtags; 1848 auf dem Zweiten Vereinigten Landtag vertreten durch Herren von Hövel, 1854–1872 erblicher Sitz im preußischen Herrenhaus; 1828 Gemahl von Gräfin Agnes zu Sayn-Wittgenstein-Hohenstein (1804–1866), keine Kinder


Alternative Namen bzw. Schreibungen: 
  • Bentheim-Tecklenburg-Rheda;
  • Bentheim-Rheda

Zitierhinweis

Bentheim-Tecklenburg, MORITZ CASIMIR (III.) Georg Ludwig Friedrich Karl, 2. Fürst zu. In: Die Sprache der Monarchie, hg. v. Akademienvorhaben "Anpassungsstrategien der späten mitteleuropäischen Monarchie am preußischen Beispiel (1786-1918)", Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften, Berlin. Version 4 vom 05.08.2021. URL: https://actaborussica.bbaw.de/v4/P0010484

Download

Dieses Dokument als TEI-XML herunterladen

Kanonische URLDieser Link führt stets auf die aktuelle Version.

https://actaborussica.bbaw.de/P0010484

Archivierte Versionen
Normdatei