Hermann Otto Christian Prinz zu Waldeck und Pyrmont

1809 –1876

Beschreibung:

preußischer Generalleutnant; 1826 Premierleutnant; 1830 Abschied und Wechsel als Unterleutnant in das Chevaulegers-Regiment „Prinz von Hohenzollern“ (Nr. 2) in österreichische Dienste; 1832 Oberleutnant; 1833 Abschied aus österreichischen Diensten; 1852 Oberst, Chef des waldeckischen Füsilierbataillons; 1868 preußischer Generalmajor à la suite der Armee; 1871 Charakter als Generalleutnant; Sohn von Fürst Georg I. von Waldeck und Pyrmont (1747–1813) und Prinzessin Auguste von Schwarzburg-Sondershausen; jüngerer Bruder von Fürst Georg II. (1789–1845); 1833 Gemahl von Gräfin Agnes Teleki von Szék (1814–1896)


Zitierhinweis

Waldeck und Pyrmont, Hermann Otto Christian Prinz zu. In: Die Sprache der Monarchie, hg. v. Akademienvorhaben "Anpassungsstrategien der späten mitteleuropäischen Monarchie am preußischen Beispiel (1786-1918)", Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften, Berlin. Version 4 vom 05.08.2021. URL: https://actaborussica.bbaw.de/v4/P0010502

Download

Dieses Dokument als TEI-XML herunterladen

Kanonische URLDieser Link führt stets auf die aktuelle Version.

https://actaborussica.bbaw.de/P0010502

Archivierte Versionen