Personenregister

Alayos Graf Károlyi von Nágy-Károly

1825 –1889
Bemerkung:

österreichischer Diplomat; seit 1860 österreichischer Gesandter und bevollmächtigter Minister am preußischen Hof; auch nach der Reichsgründung 1871; vertrat sein Land beim Berliner Kongress; 1872 aus Anlass des Dreikaisertreffens zusammen mit dem russischen Botschafter Paul von Oubril in Berlin von Wilhelm I. mit dem Schwarzen Adlerorden ausgezeichnet, was zu einem Zornausbruch Bismarcks und zum Rücktritt des deutschen Unterstaatssekretärs im Auswärtigen Amt Hermann von Thile führte; seit 1878 Gesandter Österreich-Ungarns in London; Gemahl von Franciska (Fanny) Erdödy; am 18.6.1873 mit seiner Gemahlin und dem russischen Botschafter Oubril Diner bei Wilhelm I.


Alternative Namen bzw. Schreibungen: 
  • Karolyi von Nagy

Für diese Person gibt es keinen Eintrag im Hofkalendarium.

Für diese Person gibt es keinen Biogramm-Eintrag.

Für diese Person gibt es keinen Eintrag in den Organigrammen.

Normdatei
Károlyi von Nágy-Károly, Alayos Graf, in: Praktiken der Monarchie, hrsg. vom Akademienvorhaben "Anpassungsstrategien der späten mitteleuropäischen Monarchie am preußischen Beispiel (1786-1918)", Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften, Berlin, Version 6 vom 01.09.2022, URL: https://actaborussica.bbaw.de/v6/P0010678
Download

Dieses Dokument als TEI-XML herunterladen

Kanonische URL

https://actaborussica.bbaw.de/P0010678