Franz von Holstein

1826 –1878

Beschreibung:

deutscher Komponist; bis 1853 Militärkarriere;bereits während der Offziersausbildung Komposition von Liedern, Balladen und der Oper „Zwei Nächte in Venedig“; 1853 Studium von Kontrpunkt und Klavier in Leipzig; Aufenthalte in Rom, Berlin und Paris; zurück in Leipzig Leitung der Bach-Gesellschaft und Gründungsmitglied des Bach-Vereins; zahlreiche Kompositionen von Opern, Ouvertüren, Kantaten, Kammermusiken und Liedern


Zitierhinweis

Holstein, Franz von. In: Die Sprache der Monarchie, hg. v. Akademienvorhaben "Anpassungsstrategien der späten mitteleuropäischen Monarchie am preußischen Beispiel (1786-1918)", Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften, Berlin. Version 4 vom 05.08.2021. URL: https://actaborussica.bbaw.de/v4/P0010771

Download

Dieses Dokument als TEI-XML herunterladen

Kanonische URLDieser Link führt stets auf die aktuelle Version.

https://actaborussica.bbaw.de/P0010771

Archivierte Versionen
Normdatei