Bernhard WILHELM Groeben

1810 –1892

Beschreibung:

preußischer Generalleutnant, Rechtsritter des Johanniterordens; 1828 Sekondeleutnant; 1842 Adjutant der 1. Garde-Infanterie-Brigade; 1843 Premierleutnant; 1848 Hauptmann und Kompaniechef; 1850 Kommandeur der Leib-Kompanie, Major; 1855 Führung des I. Bataillons; 1857 Bataillonskommandeur; 1859 Oberstleutnant, Kommandeur des mobilen 1. Garde-Landwehr-Regiments; 1860 Führung des 1. kombinierten Garde-Infanterie-Regiments, seit 1860 des 3. Garde-Regiment zu Fuß; Regimentskommandeur; 1861 Oberst; 1865 Generalmajor; 1888 Generalleutnant; Schwerter zum Roten Adlerorden III. Klasse mit Schleife; Sohn von Friedrich Wilhelm von der Groeben (1774–1839) und dessen Gemahlin Dorothea von Voß (1778–1860); 1837 Gemahl von Marie von Trotha (1818–1903); Vater von Günther (1838–1901), Hedwig (* 1841), Marie (1849–1862) und Margarete (* 1852)


Zitierhinweis

Groeben, Bernhard WILHELM. In: Die Sprache der Monarchie, hg. v. Akademienvorhaben "Anpassungsstrategien der späten mitteleuropäischen Monarchie am preußischen Beispiel (1786-1918)", Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften, Berlin. Version 4 vom 05.08.2021. URL: https://actaborussica.bbaw.de/v4/P0010792

Download

Dieses Dokument als TEI-XML herunterladen

Kanonische URLDieser Link führt stets auf die aktuelle Version.

https://actaborussica.bbaw.de/P0010792

Archivierte Versionen
Normdatei