August Eduard Freiherr von der Goltz

1802 –1873

Beschreibung:

preußischer Generalleutnant; 1819 Sekondeleutnant der Garde-Artillerie-Brigade; 1823-1826 Allgemeine Kriegsschule; 1832 Adjutant der 3. Artillerie-Inspektion; 1839 Kapitän; 1841 Adjutant der Generalinspektion der Artillerie; 1843 Adjutantur; 1846 Major, Mitglied der Studienkommission der Artillerie- und Ingenieurschule und der Prüfungskommission für Artillerie- und Ingenieurleutnants; 1846 Mitglied der Militär-Studienkommission; 1848 Begleiter des Prinzen Adalbert, 1850 persönlicher Adjutant des Prinzen; 1852 Kommandeur der Reitenden Abteilung des Garde-Artillerie-Regiments; 1853 Oberstleutnant; 1854 Kommandeur des 4. Artillerie-Regiments; 1854 Oberst; 1858 Kommandant der Festung Stettin; 1858 Generalmajor; 1860 Direktor des Allgemeinen Kriegsdepartements im Kriegsministerium; 1861 Generalleutnant; 1862 Inspekteur der 1. Artillerie-Inspektion; 1865 Roter Adlerorden I. Klasse mit Eichenlaub, Pension; 1839 Gemahl von Emily Mildred Barclay (1807–1893)


Zitierhinweis

Goltz, August Eduard Freiherr von der. In: Die Sprache der Monarchie, hg. v. Akademienvorhaben "Anpassungsstrategien der späten mitteleuropäischen Monarchie am preußischen Beispiel (1786-1918)", Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften, Berlin. Version 4 vom 05.08.2021. URL: https://actaborussica.bbaw.de/v4/P0011086

Download

Dieses Dokument als TEI-XML herunterladen

Kanonische URLDieser Link führt stets auf die aktuelle Version.

https://actaborussica.bbaw.de/P0011086

Archivierte Versionen
Normdatei