KARL August (von) Scheffler

1820 –1898

Beschreibung:

preußischer General der Infanterie; 1837 Füsilier im 19. Infanterie-Regiment; 1838 Sekondeleutnant; 1843–1847 Adjutant des Füsilier-Bataillons, Regimentsadjutant; 1850 Premierleutnant, Festung Mainz; 1853 Hauptmann; 1853–1854 Adjutant der Kommandantur Mainz; Adjutant des Gouvernements Mainz; 1856 Chef der 1. Kompanie in Breslau; 1859 Major, Kommandeur des I. Bataillons im 2. Landwehr-Regiment in Stettin; 1860 Kommandierung als Bataillonsführer zum 2. kombinierten Infanterie-Regiment; Kommandeur des I. Bataillons des 5. Pommerschen Infanterie-Regiments (Nr. 42); 1861 Kommandeur des Ostpreußischen Jäger-Bataillons Nr. 1 in Braunsberg; 1864 Oberstleutnant; 1866 Kommando über das 1. Westpreußische Grenadier-Regiment Nr. 6; 1866 Regimentskommandeur; 1866 Oberst; 1868 Kommandeur des 7. Thüringischen Infanterie-Regiments Nr. 96 in Altenburg; Kommando über die 16. Infanterie-Brigade; 1871 Generalmajor; 1871 Brigadekommandeur; 1876 Kommandeur der 29. Division in Freiburg im Breisgau; 1861 nobilitiert; 1881 Roter Adlerorden I. Klasse mit Eichenlaub und Schwertern am Ringe; 1882 General der Infanterie; 1890à la suite des 7. Thüringischen Infanterie-Regiments Nr. 96; Mitglied der Bromberger Freimaurerloge Janus und Ehrenmitglied der Altenburger Freimaurerloge Archimedes zu den drei Reißbrettern; 1846 Gemahl von Manon Philippine Roquette (1827–1894), drei Söhne und drei Töchter


Zitierhinweis

Scheffler, KARL August (von). In: Die Sprache der Monarchie, hg. v. Akademienvorhaben "Anpassungsstrategien der späten mitteleuropäischen Monarchie am preußischen Beispiel (1786-1918)", Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften, Berlin. Version 4 vom 05.08.2021. URL: https://actaborussica.bbaw.de/v4/P0011091

Download

Dieses Dokument als TEI-XML herunterladen

Kanonische URLDieser Link führt stets auf die aktuelle Version.

https://actaborussica.bbaw.de/P0011091

Archivierte Versionen
Normdatei