PHILIPP CARL Christian Freiherr von Canstein

1804 –1877

Beschreibung:

preußischer General der Infanterie; 1819 Kadett im 2. Infanterie-Regiment in Stettin; 1821 Sekondeleutnant; Kadettenschule in Berlin; 1849 Major im 23. Infanterie-Regiment in Oberschlesien; 1857 Oberstleutnant und Kommandeur des 11. Infanterie-Regiments; 1863 Kommandeur der 11. Infanterie-Brigade in Brandenburg an der Havel; 1866 Kommandeur der 15. Division in Köln; 1866 Orden Pour le Mérite mit Eichenlaub; 1869 Gouverneur von Magdeburg; 1870/71 Befehlshaber in den Marken und Gouverneur von Berlin; 1871 Großkomtur des Königlichen Hausordens von Hohenzollern, Pension; 1839 Gemahl von Marie von Troschke (1817–1841); 1844 Gemahl von Adelheid von Krauseneck (1817–1888); zwei Söhne


Zitierhinweis

Canstein, PHILIPP CARL Christian Freiherr von. In: Die Sprache der Monarchie, hg. v. Akademienvorhaben "Anpassungsstrategien der späten mitteleuropäischen Monarchie am preußischen Beispiel (1786-1918)", Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften, Berlin. Version 4 vom 05.08.2021. URL: https://actaborussica.bbaw.de/v4/P0011096

Download

Dieses Dokument als TEI-XML herunterladen

Kanonische URLDieser Link führt stets auf die aktuelle Version.

https://actaborussica.bbaw.de/P0011096

Archivierte Versionen
Normdatei