Georg HEINRICH Carl Freiherr von Puttkamer

1818 –1886

Beschreibung:

preußischer Generalleutnant; 1836 Sekondeleutnant der Garde-Artilleriebrigade; 1837/38 Vereinigte Artillerie- und Ingenieurschule; 1841-1844 Allgemeine Kriegsschule; Verleihung des Ehrendegens für außergewöhnliche Leistungen durch Friedrich Wilhelm IV.; als militärischer Adjutant der königlichen Prinzen berufen; im Deutsch-Dänischen Krieg 1864 Adjutant von Prinz Carl; 1865 Oberst und Kommandeur des Feldartillerie-Regiment Nr. 2; 1868 Kommandeur der 9. Artillerie-Brigade; 1869 Generalmajor; 1872 Inspekteur der 4. Artillerie-Inspektion; 1873 Generalleutnant; 1874 Inspekteur der 2. Fußartillerie-Inspektion; 1877 z. D.; zahlreiche Auszeichnungen; Rechtsritter des Johanniterordens; seit 1845 Gemahl von Luise Wall; 4 Kinder; ständige Kontaktperson des königlichen Hauses, u. a. beim Tod Friedrich Wilhelms IV. und bei der Krönung Wilhelms I. in Königsberg anwesend


Zitierhinweis

Puttkamer, Georg HEINRICH Carl Freiherr von. In: Die Sprache der Monarchie, hg. v. Akademienvorhaben "Anpassungsstrategien der späten mitteleuropäischen Monarchie am preußischen Beispiel (1786-1918)", Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften, Berlin. Version 4 vom 05.08.2021. URL: https://actaborussica.bbaw.de/v4/P0011143

Download

Dieses Dokument als TEI-XML herunterladen

Kanonische URLDieser Link führt stets auf die aktuelle Version.

https://actaborussica.bbaw.de/P0011143

Archivierte Versionen
Normdatei