Wilhelm (Freiherr) von Wintzingerode

1806 –1876

Beschreibung:

1830 preußischer Kammerherr; 1838 Landratskandidat für den Landkreis Mühlhausen i. Th.; 1841–1856 Landrat; bis 1854 Mitglied im Provinziallandtag der Provinz Sachsen; 1847 für die Provinz Sachsen im Vereinigten Landtag; 1850 Mitglied des Volkshauses des Erfurter Unionsparlamentes; 1852–1854 Abgeordneter in der II. preußischen Kammer; 1854/55–1876 Preußisches Herrenhaus; Mitglied und zeitweise Meister vom Stuhl der Mühlhausener Freimaurerloge Hermann zur deutschen Treue; 1856 Roter Adlerorden 3. Klasse mit der Schleife ausgezeichnet1830 Freiherr; 1836 Wintzingerode-Knorr


Alternative Namen bzw. Schreibungen: 
  • Wintzingerode-Knorr, Freiherr von

Zitierhinweis

Wintzingerode, Wilhelm (Freiherr) von. In: Die Sprache der Monarchie, hg. v. Akademienvorhaben "Anpassungsstrategien der späten mitteleuropäischen Monarchie am preußischen Beispiel (1786-1918)", Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften, Berlin. Version 5 vom 10.12.2021. URL: https://actaborussica.bbaw.de/v5/P0011151

Download

Dieses Dokument als TEI-XML herunterladen

Kanonische URLDieser Link führt stets auf die aktuelle Version.

https://actaborussica.bbaw.de/P0011151