Personenregister

1799 –1865

Wilhelm FRIEDRICH Karl August (Fürst) zu Salm-Horstmar

Bemerkung

deutscher Standesherr (1816: Fürst) in Varlar und Coesfeld; 1816-1820 Studien an Universitäten Göttingen und Berlin; ab 1820 eigene Güterverwaltung; publiziert zu Mineralogie und physikalischer Chemie; ab 1850 nur für die Wissenschaft lebend; daher 1856 Ehrenmitglied der Preußischen und 1857 Ehrenmitglied der Göttinger Akademie der Wissenschaften; 1861 Schwarzer Adlerorden; 1847 Mitglied des Vereinigten Landtags (Herrenkurie); 1854-1865 erbliches Mitglied des Preußischen Herrenhauses; Sohn von Karl Ludwig zu Salm-Grumbach und Wilhelmine Friederike Sayn-Wittgenstein; Gemahl von Elisabeth Reichsgräfin zu Solms-Rödelheim, 5 Kinder

Alternative Namen

Geburtsname
  • Salm-Grumbach, Rheingraf zu
Digitale Editionen des BBAW-Zentrums „Preußen–Berlin“
    Editionen & Texte