KARL Hermann Eduard Theodor von Bosse

1797 –1881

Beschreibung:

preußischer Generalleutnant; 1813 Freiwilliger im Ersatzbataillon des Schlesischen Infanterie-Regiments; dann im 11. Reserve-Infanterie-Regiment; 1814 Portepeefähnrich; 1832 Premierleutnant; 1837 Kapitän und Kompaniechef im 26. Infanterie-Regiment; 1839 im 32. Infanterie-Regiment; 1842 Major und Kommandeur im I. Bataillon des 11. Landwehr-Regiments; 1846 im 7., 1850 im 14. Infanterie-Regiment; 1850 Oberstleutnant; 1851 Oberst und Kommandeur des 1. Infanterie-Regiments; 1856 Kommandeur der 28. Infanterie-Brigade; Juli à la suite des 1. Infanterie-Regiments; Oktober Generalmajor; 1858 mit Pension zur Disposition gestellt; 1869 Charakter als Generalleutnant; Sohn des Rittmeisters Friedrich Leopold von Bosse und Amalie Gräfin von Salisch; seit 1827 Gemahl von Marie von Lewenau; keine Kinder


Zitierhinweis

Bosse, KARL Hermann Eduard Theodor von. In: Die Sprache der Monarchie, hg. v. Akademienvorhaben "Anpassungsstrategien der späten mitteleuropäischen Monarchie am preußischen Beispiel (1786-1918)", Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften, Berlin. Version 4 vom 05.08.2021. URL: https://actaborussica.bbaw.de/v4/P0011248

Download

Dieses Dokument als TEI-XML herunterladen

Kanonische URLDieser Link führt stets auf die aktuelle Version.

https://actaborussica.bbaw.de/P0011248

Archivierte Versionen
Normdatei