Personenregister

1804 –nach 1900

Hans Friedrich Wilhelm von Kotze

Bemerkung

preußischer Oberstleutnant und Landstallmeister; ca. 1820 Fahnenjunker beim 1. Leib-Husaren-Regiment; dann im 1. Garde-Dragoner-Regiment; als Major später den Ziethen-Husaren zugeteilt; galt als „einer der schneidigsten Parforcereiter und stand bei König Wilhelm l. und dem Prinzen Karl von Preußen in hohem Ansehen“; Ende der 1850er Jahre Übernahme der Verwaltung des königlichen Gestüts in Trakehnen; später Landstallmeister und Direktor des Landgestüts für die Provinz Posen in Zirke; Sohn des Erbherrn auf Groß- und Klein-Germersleben, Karl Friedrich von Kotze, und einer Gräfin von der Schulenburg

Für diese Person gibt es keinen Eintrag im Hofkalendarium.

Für diese Person gibt es keinen Biogramm-Eintrag.

Für diese Person gibt es keinen Eintrag in den Organigrammen.