Adolf Leopold Heinrich von Berenhorst

1820 –1903

Beschreibung:

preußischer Generalmajor, herzoglich anhaltinischer Oberstallmeister und Kammerherr, Ritter des Johanniterordens; 1838 Husar in der Preußischen Armee; 1840 Sekondeleutnant im anhalt-dessauischen Füsilierbataillon; 1846 Premier-Lieutenant; 1848 Hauptmann und Kompaniechef; 1849–1852 Teilnahme im ersten schleswigschen Krieg; 1852 persönlicher Adjutant bei Herzog von Anhalt Leopold IV. Friedrich; 1860 Major und Flügeladjutant des Herzogs; 1865 Oberstleutnant; 1867 Übernahme in die Preußische Armee; 1868 Oberst; 1869 Hausorden Albrechts des Bären; 1877 Generalmajor und Roter Adlerorden II. Klasse mit Eichenlaub; Sohn von Georg von Berenhorst (1794–1852) und dessen erster Gemahlin Auguste von Holleufer (1796–1822); Enkel von Georg Heinrich von Berenhorst, ein unehelicher Sohn des Fürsten Leopold I. zu Anhalt-Dessau und Militärschriftsteller


Zitierhinweis

Berenhorst, Adolf Leopold Heinrich von. In: Die Sprache der Monarchie, hg. v. Akademienvorhaben "Anpassungsstrategien der späten mitteleuropäischen Monarchie am preußischen Beispiel (1786-1918)", Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften, Berlin. Version 4 vom 05.08.2021. URL: https://actaborussica.bbaw.de/v4/P0011425

Download

Dieses Dokument als TEI-XML herunterladen

Kanonische URLDieser Link führt stets auf die aktuelle Version.

https://actaborussica.bbaw.de/P0011425

Archivierte Versionen