Otto Rudolf BENNO Hann von Weyhern

1808 –1890

Beschreibung:

preußischer General der Kavallerie; 1821 sächsische Kadettenanstalt in Dresden; 1824 Wechsel in preußische Dienste; 3. Husaren-Regiment; 1844 Rittmeister und Eskadronchef; 1848 Teinahme am Ersten Schleswig-Holsteinischen Krieg; danach Abschied mit Pension; 1849 Charakter als Major und Erlaubnis, in schleswig-holsteinische Dienste zu treten; Oberstleutnant und Kommandeur des 1. Dragoner-Regiments in der schleswig-holsteinischen Armee; 1850 Wuittierung des schleswig-holsteinischen Dienstes; 1852 Rückkehr in preußische Dienste; Major à la suite im 2. Dragoner-Regiment; 1853 Direktor der Militärreitschule Schwedt; 1856 Kommandeur des 5. Husaren-Regiments und Oberstleutnant; 1859 Oberst,Kommandeur der 10. Kavallerie-Brigade und mit der Führung der 7. Kavallerie-Brigade beauftragt; 1863 Generalmajor; 1866 im Deutschen Krieg Kommandeur der 2. Kavallerie-Division der 1. Armee, dann Kommandeur der 4. Division; 1866 Generalleutnant; 1870/71 Teilnahme am Krieg gegen Frankreich; 1871 Kommandierender General des II. Armee-Korps und General der Kavallerie befördert; seit 1872 Chef des Husaren-Regiments Nr. 5; 1873 Begleiter von Kronprinz Friedrich (III.) Wilhelm nach St. Petersburg; 1879 Schwarzer Adlerorden; . Unter Belassung in seiner Stellung als Regimentschef wurde Hann von Weyhern am 14. Juni 1881 mit Pension zur Disposition gestellt; Großkomturkreuz mit Stern des Königlichen Hausordens von Hohenzollern


Zitierhinweis

Hann von Weyhern, Otto Rudolf BENNO. In: Die Sprache der Monarchie, hg. v. Akademienvorhaben "Anpassungsstrategien der späten mitteleuropäischen Monarchie am preußischen Beispiel (1786-1918)", Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften, Berlin. Version 4 vom 05.08.2021. URL: https://actaborussica.bbaw.de/v4/P0011443

Download

Dieses Dokument als TEI-XML herunterladen

Kanonische URLDieser Link führt stets auf die aktuelle Version.

https://actaborussica.bbaw.de/P0011443

Archivierte Versionen
Normdatei