Iwan Matwejewitsch Tolstoi

1806 –1867

Beschreibung:

1822 Amt für auswärtige Angelegenheiten; 1834 Kammerherr; 1838 Begleiter von Kronprinz Alexander II. auf seiner Auslandsreise; 1839 Stallmeister; 1849 Leitung des kronprinzlichen Hofstaats; 1855 Leitung des allerhöchsten Hofstaats; 1856 Oberhofmeister, Senator und Vizeminister für auswärtige Angelegenheiten; 1861 Mitglied des Staatsrats; 1863 Direktor des Post-Departements des Innenministeriums; 1865 Minister für Post und Telegrafie; talentierter Sänger, in den 1830er Jahren Auftritte mit Henriette Sontag; 1844 Gemahl von Jelisaweta Wassiljewna Tulinowa (1826–1870), vier Kinder, darunter den Minister, Numismatiker und Archäologen Iwan Iwanowitsch und den letzte Direktor der kaiserlichen Eremitage Dmitri Iwanowitsch


Zitierhinweis

Tolstoi, Iwan Matwejewitsch. In: Die Sprache der Monarchie, hg. v. Akademienvorhaben "Anpassungsstrategien der späten mitteleuropäischen Monarchie am preußischen Beispiel (1786-1918)", Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften, Berlin. Version 4 vom 05.08.2021. URL: https://actaborussica.bbaw.de/v4/P0011475

Download

Dieses Dokument als TEI-XML herunterladen

Kanonische URLDieser Link führt stets auf die aktuelle Version.

https://actaborussica.bbaw.de/P0011475

Archivierte Versionen