Personenregister

Julius HANS von Thümmel

1824 –1895
Bemerkung:

sächsischer Verwaltungsjurist, Ministerialbeamter und Politiker; Jurastudium in Jena, Heidelberg und Leipzig; 1859 Vortragender Rat und Abteilungsdirektor im sächsischen Finanzministerium; seit 1867 Geheimer Finanzrat und Bevollmächtigter des Königreichs Sachsen zum Bundesrat des Norddeutschen Bundes; 1890–1895 sächsischer Finanzminister, seit 1892 auch Vorsitzender des Gesamtministeriums; Sohn des Oberforstmeisters Ernst von Thümmel; 13.3.1861 Diner bei Wilhelm I.

Für diese Person gibt es keinen Eintrag im Hofkalendarium.

Für diese Person gibt es keinen Biogramm-Eintrag.

Für diese Person gibt es keinen Eintrag in den Organigrammen.

Normdatei
Thümmel, Julius HANS von, in: Praktiken der Monarchie, hrsg. vom Akademienvorhaben "Anpassungsstrategien der späten mitteleuropäischen Monarchie am preußischen Beispiel (1786-1918)", Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften, Berlin, Version 5 vom 10.12.2021, URL: https://actaborussica.bbaw.de/v5/P0011477
Download

Dieses Dokument als TEI-XML herunterladen

Kanonische URL

https://actaborussica.bbaw.de/P0011477