Ludwig Friedrich (von) Herzog

1804 –1864

Beschreibung:

württembergischer Finanzbeamter; zunächst Buchhalter; 1828 Assistent des württembergischen Obersteuerrates Franz (von) Miller; 1830 Kontrolleur bei der Zentralkontrolleanstalt in München; 1834 Finanzassessor und württembergischer Stationskontrolleur bei den großherzoglich hessischen Hauptzollämtern in Mainz und Heppenheim; 1838 Wirklicher Finanzassessor; 1835 Stationskontrolleur bei den badischen Hauptzollämtern in Mannheim und Heidelberg und beim bayerischen Hauptzollamt Rheinschanze; 1842 Oberzollinspektor in Heilbronn; 1850-1863 bevollmächtigter Vertreter des Königreichs Württemberg auf den Generalkonferenzen des Deutschen Zollvereins; 1851 Obersteuerrat im Steuerkollegium; 1854-1864 Zollvereinsbevollmächtigter bei der hessischen Zolldirektion in Darmstadt; 1857 Oberfinanzrat; 13.3.1861 Diner bei Wilhelm I.


Zitierhinweis

Herzog, Ludwig Friedrich (von). In: Die Sprache der Monarchie, hg. v. Akademienvorhaben "Anpassungsstrategien der späten mitteleuropäischen Monarchie am preußischen Beispiel (1786-1918)", Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften, Berlin. Version 4 vom 05.08.2021. URL: https://actaborussica.bbaw.de/v4/P0011723

Download

Dieses Dokument als TEI-XML herunterladen

Kanonische URLDieser Link führt stets auf die aktuelle Version.

https://actaborussica.bbaw.de/P0011723

Archivierte Versionen