OTTO Kaspar Gottlieb Konrad Freiherr von Zedlitz und Neukirch

1787 –1865

Beschreibung:

preußischer Generalmajor sowie Landschaftsdirektor der Fürstentümer Schweidnitz und Jauer; 1813 Sekondeleutnant im 7. Schlesischen Landwehr-Kavallerie-Regiment; Adjutant beim 3. Schlesischen Landwehr-Kavallerie-Regiment; Oberleutnant und Adjutant des Generalmajors Schuler von Senden; 1815 Rittmeister, Adjutant der 20. Brigade des V. Armeekorps; Adjutant der Landwehrinspektion Reichenbach; 1818 Major; 1819 Führer des 2. Aufgebots des II. Bataillons im Reichenbacher Landwehr-Regiment Nr. 18b; 1820 Führer des 2. Aufgebots des III. Bataillons im 7. Landwehr-Regiment; 1842 Oberstleutnant; 1843 Führer des I. Bataillons im 7. Landwehr-Regiment; 1854 Oberst; 1859 Abschied mit dem Charakter als Generalmajor; Herr auf Tiefhartmannsdorf und Nieder-Kauffung; Sohn von Friedrich von Zedlitz und Neukirch (1747–1820) und dessen Gemahlin Barbara Freiin von Kottwitz (1752–1820) aus dem Hause Kauffungen; 1812 Gemahl von Gabriele Gräfin von Magnis (1794–1870); u. a. Vater von Kuno von Zedlitz und Neukirch (1824–1874)


Zitierhinweis

Zedlitz und Neukirch, OTTO Kaspar Gottlieb Konrad Freiherr von. In: Die Sprache der Monarchie, hg. v. Akademienvorhaben "Anpassungsstrategien der späten mitteleuropäischen Monarchie am preußischen Beispiel (1786-1918)", Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften, Berlin. Version 4 vom 05.08.2021. URL: https://actaborussica.bbaw.de/v4/P0011728

Download

Dieses Dokument als TEI-XML herunterladen

Kanonische URLDieser Link führt stets auf die aktuelle Version.

https://actaborussica.bbaw.de/P0011728

Archivierte Versionen