Carl Ludwig Graf von Beust

1811 –1888

Beschreibung:

preußischer Jurist und sachsen-altenburgischer Staatsminister und Gesandter; 1834 im preußischen Justizdienst; 1836 Regierungsreferendar;1838 Assessor bei der herzoglich sächsischen Regierung in Altenburg; 1840-1848 Landtagsabgeordneter in Sachsen-Altenburg; 1841 Regierungsrat; 1842 Kreishauptmann des Altenburger Ostkreises; November 1848 Vorsitz im Staatsministerium; Mai 1850 Wirklicher Geheimer Rat; 1853 Abschied aus dem herzoglich sachsen-altenburgischen Staatsdienst; 1853-1867 großherzoglich sächsischer Gesandter in Berlin; Gemahl von Maria (Marianne) Freiin von Krosigk (1810–1893); 4 Kinder


Alternative Namen bzw. Schreibungen: 
  • Karl Louis

Zitierhinweis

Beust, Carl Ludwig Graf von. In: Die Sprache der Monarchie, hg. v. Akademienvorhaben "Anpassungsstrategien der späten mitteleuropäischen Monarchie am preußischen Beispiel (1786-1918)", Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften, Berlin. Version 4 vom 05.08.2021. URL: https://actaborussica.bbaw.de/v4/P0011802

Download

Dieses Dokument als TEI-XML herunterladen

Kanonische URLDieser Link führt stets auf die aktuelle Version.

https://actaborussica.bbaw.de/P0011802

Archivierte Versionen
Normdatei