Theodor WALDEMAR Herrmann

1868 –nach 1899

Beschreibung:

1874–1876 Dorfschule Glemboczek, 1876–1883 Seminar-Übungsschule Koschmin; 1882 Konfirmation in Koschmin; 1883–1886 Forstlehre in der Königlichen Oberförsterei Greinhaide (Posen); 1886–1891 Militär (4. Kompanie Garde-Jäger-Bataillon), seit 1888 Gefreiter; Frühjahr 1889 Jäger-Examen; 1889 Beförderung zum Oberjäger; seit 1891 Leibjäger bei Prinz Georg von Preußen (1826–1902); 1896 Entlassung; Sohn von Ernst Herrmann (königlicher Hegemeister)

Für diese Person gibt es keinen Eintrag im Hofkalendarium.

  • Zu dieser Person gibt es einen Eintrag in den Biogrammen.


Zitierhinweis

Herrmann, Theodor WALDEMAR. In: Die Sprache der Monarchie, hg. v. Akademienvorhaben "Anpassungsstrategien der späten mitteleuropäischen Monarchie am preußischen Beispiel (1786-1918)", Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften, Berlin. Version 5 vom 10.12.2021. URL: https://actaborussica.bbaw.de/v5/P0012002

Download

Dieses Dokument als TEI-XML herunterladen

Kanonische URLDieser Link führt stets auf die aktuelle Version.

https://actaborussica.bbaw.de/P0012002

Archivierte Versionen