Rudolph Otto von Budritzki

1812 –1876

Beschreibung:

preußischer General der Infanterie; 1830 Kadettenkorps in Potsdam und Berlin; Sekondeleutnant in das Kaiser Alexander Grenadier-Regiment; 1840 Bataillonsadjutant; 1844 Premierleutnant; 1848 Feldzug gegen Dänemark; 1848 Hauptmann, Kompaniechef; 1849 Straßenkampf in Dresden; 1856 Majo; 1860 Oberstleutnant; 1861 Kommandeur des Herzoglich Sachsen-Coburg-Gothaischen Regimentes; 1864 Kommandeur des 4. Garde-Grenadier-Regiments „Königin“; 1865 Kaiser Alexander Garde-Grenadier-Regiment Nr. 1; 1866 Generalmajor; 3. Garde-Infanterie-Brigade; 1870 Generalleutnant, Kommandeur der 2. Garde-Infanterie-Division; 1870 Orden Pour le Mérite; 1871 Mitglied der Kommission zur Beratung des Militärstrafgesetzbuches für das Deutsche Reich; 1875 General der Infanterie, mit Pension zur Disposition gestellt; à la suite des Kaiser-Alexander-Garde-Grenadier-Regiments Nr. 1; 1845 Gemahl von Therese von Tresckow (1826–1874), vier Töchter und ein Sohn Ferdinand (* 1853)


Zitierhinweis

Budritzki, Rudolph Otto von. In: Die Sprache der Monarchie, hg. v. Akademienvorhaben "Anpassungsstrategien der späten mitteleuropäischen Monarchie am preußischen Beispiel (1786-1918)", Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften, Berlin. Version 5 vom 10.12.2021. URL: https://actaborussica.bbaw.de/v5/P0012069

Download

Dieses Dokument als TEI-XML herunterladen

Kanonische URLDieser Link führt stets auf die aktuelle Version.

https://actaborussica.bbaw.de/P0012069

Archivierte Versionen
Normdatei