Rudolf Sylvius (von) Neumann

1805 –1881

Beschreibung:

preußischer Generalleutnant; 1821 6. Artilleriebrigade der Preußischen Armee; 1823–1825 Vereinigte Artillerie- und Ingenieurschule; 1827 Sekondeleutnant; 1840 Mitglied der Artillerieprüfungskommission; 1861 Oberst; 1864 im Stab des Prinzen Friedrich Karl während des Deutsch-Dänischen Krieges; Roter Adlerorden II. Klasse mit Eichenlaub und Schwertern; 1865 Präses der Artillerie-Prüfungskommission; Generalmajor; 1866 Mitglied der Studienkommission für die Kriegsakademie; 1868 Generalleutnant und mit Pension zur Disposition gestellt; regte eine rationelle innere Ballistik an, begründete wissenschaftliche Konstruktion der gezogenen Geschütze und konstruierte einen brauchbaren Perkussionszünder; Redaktion des Archivs für die Artillerie- und Ingenieuroffiziere des preußischen, später des deutschen Heeres; 1845 Gemahl von Luise Karoline Auguste Wigaart (1826–1909), zwei Söhne; 1865 nobilitiert


Zitierhinweis

Neumann, Rudolf Sylvius (von). In: Die Sprache der Monarchie, hg. v. Akademienvorhaben "Anpassungsstrategien der späten mitteleuropäischen Monarchie am preußischen Beispiel (1786-1918)", Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften, Berlin. Version 5 vom 10.12.2021. URL: https://actaborussica.bbaw.de/v5/P0012213

Download

Dieses Dokument als TEI-XML herunterladen

Kanonische URLDieser Link führt stets auf die aktuelle Version.

https://actaborussica.bbaw.de/P0012213

Archivierte Versionen
Normdatei