Personenregister

1832 –1906

KARL Friedrich Gustav Wilhelm Maximilian, Prinz von Baden

Bemerkung

badischer Prinz und Titular-Markgraf; preußischer General der Kavallerie; Kavallerist in der großherzoglich-badischen Armee; später in österreichischen Militärdiensten; 1870/71 Führer des badischen Sanitätskorps in der freiwilligen Krankenpflege; 1871 Generalmajor, Chef des 3. Badischen Dragoner-Regiments (Nr. 22); 1873 Generalleutnant, 1883 General der Kavallerie; seit 1855 Sitz und Stimme in der Ersten Kammer der Badischen Ständeversammlung, 1897–1906 Präsident dieser Kammer; jüngster Sohn von Großherzog Leopold von Baden und Prinzessin Sophie Wilhelmine von Holstein-Gottorp; seit 1871 (morganatischer) Gemahl von Rosalie Luise Freiin von Beust, die als Gräfin von Rhena in den erblichen Grafenstand erhoben wurde, 1 Sohn

Für diese Person gibt es keinen Eintrag im Hofkalendarium.

Für diese Person gibt es keinen Biogramm-Eintrag.

Für diese Person gibt es keinen Eintrag in den Organigrammen.