Friedrich Althoff

1839 –1908

Beschreibung:

Jurist; ab 1871 in der deutschen Verwaltung in Straßburg tätig; 1882 Vortragender Rat im Kultusministerium; 1897 Ministerialdirektor der I. Abteilung (höheres Schul- und Hochschulwesen); galt als maßgeblicher Beförderer vieler Bildungsinstitutionen und medizinischer Einrichtungen, war aber auch nicht ungefochten bei seiner Berufungspolitik von Hochschulprofessoren; 1907 a. D., Wirklicher Geheimer Rat; 1907/1908 Mitglied des Herrenhauses


Zitierhinweis

Althoff, Friedrich. In: Die Sprache der Monarchie, hg. v. Akademienvorhaben "Anpassungsstrategien der späten mitteleuropäischen Monarchie am preußischen Beispiel (1786-1918)", Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften, Berlin. Version 2 vom 30.07.2020. URL: https://actaborussica.bbaw.de/v2/ed_qrx_bxl_mmb

Kanonische URLDieser Link führt stets auf die aktuelle Version.

https://actaborussica.bbaw.de/ed_qrx_bxl_mmb

Archivierte Versionen
Normdatei