Zurück zur Übersicht
alle KabinettsräteZivilkabinettMilitärkabinettMarinekabinett

Marinekabinett

Marinekabinett Lebensdaten Wirken im Kabinett Ausbildung Erster und späterer beruflicher Werdegang Militärzeit / Militärlaufbahn Konfession Verwandte / Konnubium Politische, kirchliche, sonstige Aktivititäten Höchste preußische Auszeichnungen Besoldung (jährlich) Externe Einschätzungen Abbildungen Quellen
Groeben, Christian Georg ERICH von der 4.6.1854 Düsseldorf – 19.5.1900 Kiel 1895-1899/1900 Abteilungschef Marinelaufbahn, Korvettenkapitän, gestorben als Kapitän zur See im Reichsmarineamt evangelisch Gothaische Genealogische Taschenbücher, Uradel, 1903, S. 353
Krosigk, Günther von 13.9.1860 Treptow a. d. Rega – 16.6.1938 Brumby (Kreis Celle) 29.9.1902-25.9.1906 sowie 16.9.1909-14.9.1910 Abteilungschef 1877 Seekadett, 1898 Korvettenkapitän, 1913/14 Direktor des Allgemeinen Marineamtes im Reichsmarineamt, 1915 Admiral, 1919 a. D. H. H. Hildebrand / E. Henriot, Deutschlands Admirale, Bd. 2, S. 315 f.
Lans, Otto 28.6.1870 Wesel – 17.3.1942 München 9.8.1914-30.6.1918 interimistischer Abteilungschef 1889 Seekadett, 1914 Kapitän zur See und z. D. gestellt, 1920 Charakter als Konteradmiral H. H. Hildebrand / E. Henriot, Deutschlands Admirale, Bd. 2, S. 362 f.
Müller, Georg Alexander (von) 24.3.1854 Chemnitz – 18.4.1940 Hangelsberg bei Fürstenwalde/Spree April 1889-30.9.1891 Mitarbeiter im Kabinett, 23.4.1900-1902 Abteilungsvorstand, 9.7.1906 Kabinettschef, 1907 auch Generaladjutant, 1910 Vortragender Generaladjutant, 29.10.1918 Urlaub, Ende Nov. 1918 a. D. Schule in Schweden 1871 Marine, 1878 Leutnant zur See (Torpedowaffe), 1886 Kapitänleutnant, 1892 Personaldezernent im Oberkommando der Marine, 1895-1898 Adjutant bei Prinz Heinrich, 1902 Kommandant des Linienschiffs Wettin, 1904 diensttuender Flügeladjutant bei Wilhelm II., 1905 Konteradmiral à la suite, 1910 Admiral evangelisch Vater Carl Alexander Professor, Agrikulturchemiker 14.3.1900 nobilitiert, 1916 Schwarzer Adlerorden, 1918 Orden Pour le Mérite W. Görlitz (Hrsg.), Regierte der Kaiser?; ders. (Hrsg.), Der Kaiser; J.-U. Fischer, Admiral des Kaisers; H. H. Hildebrand / E. Henriot, Deutschlands Admirale, Bd. 2, S. 519-521
Restorff, Karl von 18.6.1871 Berlin – 9.2.1946 Dahme (Mark) 21.9.1913-9.8.1914 sowie 21.11.1915-4.12.1918 Abteilungschef, Nov. 1918 interimistischer Kabinettschef 1888 Seekadett, 1912 Kapitän zur See, 1919 a. D. als Konteradmiral H. H. Hildebrand / E. Henriot, Deutschlands Admirale, Bd. 3, S. 103 f.
Rothkirch und Panthen, Jaroslaw von 4.1.1868 Hannover – 23.7.1909 Berlin Okt. 1907-23.7.1909 Abteilungschef 1884 Marineeintritt, um 1900 Adjutant bei der Marinestation der Nordsee, zuletzt Korvettenkapitän Rangliste der Kaiserlich Deutschen Marine für das Jahr 1903, Berlin 1903, S. 41, S. 85
Senden-Bibran, GUSTAV Ernst Otto Egon Freiherr von 23.7.1847 Reisicht (Kreis Goldberg in Schlesien) – 23.11.1909 Berlin Nov. 1888 Mitarbeiter im Militärkabinett, 1.4.1889 Chef des Marinekabinetts, seit 1901 auch Generaladjutant, 7.7.1906 z. D. 1862 Marineeintritt, 1874 Kapitänleutnant, 1886 Kapitän zur See, Nov. 1888 Flügeladjutant bei Wilhelm II., 1892 Konteradmiral, 1899 Vizeadmiral, 1903 Admiral Rechtsritter des Johanniterordens, 7.7.1906 Schwarzer Adlerorden H. H. Hildebrand / E. Henriot, Deutschlands Admirale, Bd. 3, S. 329 K. Franken, Marinekabinett Wilhelms II.; H. H. Hildebrand / E. Henriot, Deutschlands Admirale, Bd. 3, S. 329 f.
Stapenhorst, GÜNTHER Gustav 25.6.1883 Gebweiler/Elsass – 2.2.1976 München (mindestens) 1918 Gymnasium 1900 Eintritt in die Marine, 1917 Korvettenkapitän 1919 Berufswechsel, seit 1924 in der Filmbranche, 1928 Produktionsleiter der UFA, 1935 Emigration (England, Schweiz), 1948 Rückkehr nach Deutschland, 1949 Gründung der Carlton-Film GmbH W. Görlitz (Hrsg.), Regierte der Kaiser, S. 445 (6.11.1918); Wikipedia Namensartikel
Trotha, ADOLF Lebrecht von 1.3.1868 Koblenz – 11.10.1940 Berlin 15.9.1910-19.9.1913 Abteilungschef, 28.10./28.11.-12.12.1918 Kabinettschef im Reichsmarineamt, 13.12.1918-25.3.1919 Chef des nun sog. Marine-Personalamts 1886 Seekadett, 1910 Kapitän zur See, 1913 Flügeladjutant bei Wilhelm II., 1916 Admiral à la suite, 1920 a. D., da im Kapp-Putsch nicht loyal zur Regierung ab 1919 DNVP, aktiv bei Harzburger Front, 1933 Preußischer Staatsrat, 1934 letzter Präsident des Deutschen Flottenvereins 1916 Orden Pour le Mérite, 1940 Staatsbegräbnis H. H. Hildebrand / E. Henriot, Deutschlands Admirale, Bd. 3, S. 460-462; Wikipedia Namensartikel
Trummler, Konrad 16.1.1864 Zwittau/Sa. – 27.12.1936 Bremen 1.4.1899-30.9.1901 Mitarbeiter im Kabinett, 29.9.1906-23.10.1907 Abteilungschef 1881 Seekadett, 1894 Kapitänleutnant, 1911 Konteradmiral, 1915 Vizeadmiral, 1916 z. D. H. H. Hildebrand / E. Henriot, Deutschlands Admirale, Bd. 3, S. 467 f.
Usedom, Guido von 2.10.1854 Quanditten/Ostpreußen – 24.2.1925 Schwerin Sept. 1891-Sept. 1895 Abteilungschef, 1915 Generaladjutant bei Wilhelm II. 1871 Seekadett, 1886 Kapitänleutnant und bis 1890 Adjutant bei Prinz Heinrich, 1901/02 diensttuender Flügeladjutant bei Wilhelm II., 1905 Admiral à la suite 1902 Orden Pour le Mérite H. H. Hildebrand / E. Henriot, Deutschlands Admirale, Bd. 3, S. 473 f.

Zitierhinweis

Marinekabinett. In: Die Sprache der Monarchie, hg. v. Akademienvorhaben "Anpassungsstrategien der späten mitteleuropäischen Monarchie am preußischen Beispiel (1786-1918)". Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften, Berlin. Version 4 vom 05.08.2021. URL: https://actaborussica.bbaw.de/v4/P0005744

Kanonische URLDieser Link führt stets auf die aktuelle Version.

https://actaborussica.bbaw.de/P0005744

Archivierte Versionen